PKE AUF EINEN BLICK

Highlights

// Schnelles und sicheres Reagieren
// Intuitive Bedienung
// Große Anzahl unterstützter Peripherie
// Höchste Verfügbarkeit
// Höchste Zuverlässigkeit
// Maßgeschneiderte Kundenlösungen

Sicherheitsmanagementsysteme

Das Sicherheitsmanagementsystem AVASYS® dient zur übergeordneten Bedienung und Steuerung von verschiedensten Sicherheitssubsystemen wie Einbruchmelde-, Zutritts-, Brandmelde-, Intercom‑, Paging-, Beschallungs-/Evakuierungsan­la­gen u.v.a.m.

Als Videomanagement-System AVASYS® - Video stellt das System alle Videofunktionen inklusive integrierter Videoanalyse zu Verfügung und kann jederzeit zu einem vollwertigen, nahtlosen Sicherheitsmanagementsystem ausgebaut werden.

AVASYS® wurde entwickelt, um von einem Bedienplatz (GUI = Graphical User In­ter­face) eine ein­heitliche und einfache Bedienung zu schaffen und um beliebige auto­matische Aktionen zwischen den integrierten Subsystemen zu er­möglichen.

AVASYS® wurde und wird für den Einsatz in großen und größten Sicherheitsanlagen mit mittlerem bis höchstem Sicherheitsrisiko entworfen und wei­ter entwickelt. Zielsetzungen dabei sind höchste Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässig­keit bei größtmöglicher Flexibilität und einfachster, intuitiver Bedienung.
Die überaus große Anzahl an Systemfunktionen und die vielfältigen Möglichkeiten zur Parametrierung machen maßgeschneiderte Kundenlösungen möglich.

    AVASYS® ist nach der ÖNORM F3003 geprüft und zugelassen. Dadurch ist es in Österreich möglich, über AVASYS® die zertifizierten Brandmeldeanlagen vollständig zu bedienen und nicht nur deren Meldungen anzuzeigen.
    Ein eigenes einheitliches Brandbedienpanel steht hierfür zur Verfügung. Die geforderte gegenseitige Sperre der Brandbedienung berücksichtigt die von der Norm vorgesehenen Ausnahmen.

    Im Gegensatz zu vielen Systemen am Markt ist die Schriftgröße und Farbgebung bei AVASYS® so gewählt, dass auch bei der kleinsten, empfohlenen Bildschirmgröße die Normkonformität für Bildschirmarbeitsplätze eingehalten wird.
    Ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten ist dadurch sichergestellt. AVASYS® ist konform zur EN ISO 9241.

    Digitale Video Speichersysteme

    AVASYS® Video ermöglicht die Verwaltung, Steuerung und Archivierung verschiedenster Videoquellen und entspricht somit allen Anforderungen eines modernen Videomanagement-Systems.
    Mit AVASYS® können mehrere tausend Kameras gleichzeitig verwaltet werden. Durch Auswahl leistungsstarker Hardware kann AVASYS® Video gleichzeitig mehrere Vorgänge (z.B. Live-Betrachtung einer Kamera / von mehreren Kameras, Auswertungen, Videoauslagerung etc.) an unterschiedlichen Bedienplätzen ohne Beeinträchtigung des Gesamtsystems verarbeiten.

    Die Videoquellen können mit Algorithmen zur Detektion von Abdeckung, Blendung, Verdrehung etc. überwacht werden.

    Die Videoanzeige in AVASYS® ermöglicht die automatische Aufschaltung von Videos im Alarmfall, die Wiedergabe definierter Sequenzen und das manuelle Aufschalten von Kameras. Darüber hinaus unterstützt die Videoanzeige alle Funktionen die zur Videosteuerung notwendig sind.

    Auf Grund der unterschiedlichen Anforderungen zur Speicherung von Videosequenzen ist es möglich, den gesamten verfügbaren Bildspeicher dynamisch zu verwalten und in verschiedene, organisatorisch unterschiedlich behandelte Segmente zu teilen.
    Die Segmente können verschiedene Eigenschaften haben (manuell löschen; manuell/automatisch löschen; Ringspeicher automatisch überspeichernd) und sind frei den verschiedenen Aufgaben (z.B. Alarmspeicher, Daueraufzeichnung etc.) zuzuordnen. Sie können auch im Zugriff individuell geschützt werden.

    Ereignisdetektion - Überwachung sicherheitsrelevanter Infrastruktur

    Die Anforderungen an das Sicherheitspersonal steigen ständig.
    Oft ist es für weitläufige Areale mit vielen Objekten, mehrstöckigen Gebäuden und Gebäudeteilen verantwortlich.
    Zäune an Grundstücksgrenzen müssen ebenso im Auge behalten werden wie Parkplätze, Eingangsbereiche und Hochsicherheitsbereiche.
    Da Sicherheitsbedienstete aber nicht überall gleichzeitig sein können ist es üblich sie durch Videokameras zu unterstützen.

    In manchen Fällen müssen Bilder von hunderten Kameras auf unzähligen Monitoren überblickt werden. Aus Platzgründen können meist nicht die Bilder aller Kameras auf einem eigenen Monitor angezeigt werden, und selbst bei Sequenzläufen bleibt die Mehrzahl der Kameras unbeobachtet.

    Die automatisierte Erkennung von Bewegung auf den Überwachungsbildern (Motion Detection) ist in diesen Fällen oft unzureichend, da nur eine Veränderung der Bildinhalte erkannt, nicht aber zum Beispiel zwischen Mensch und Tier unterschieden werden kann.
    Dadurch kommt es zu einer großen Zahl an Täuschungsalarmen, die wiederum das Sicherheitspersonal unnötig belasten. Intelligente Sensorik schafft Überblick, Kontrolle und Entlastung.

    Für dieses Einsatzgebiet ist die PKE Videoanalyse (VBPS) ideal.
    Dank individuell konfigurierbarer Einstellungen werden mit Hilfe ausgeklügelter Algorithmen vorgegebene Objekte erkannt und – je nach Wunsch – an das Sicherheits-Leitsystem gemeldet oder ignoriert.
    Durch die nahtlose Integration in den AVASYS®-Leitstand wird die Quelle des Alarms sofort auf den Bedienplätzen visualisiert und die auslösende Sequenz zur Kontrolle automatisch auf einem Alarmmonitor dargestellt.

    Die zahlreichen Einsatzgebiete der Videoanalyse decken sowohl den Security- als auch den Safety-Bereich ab.
    Ein Beispiel aus der Praxis wäre die Installation in einem vollautomatisierten Hochregal-Lager. Da hier alle Vorgänge sehr schnell und effizient von Robotern durchgeführt werden, ist die Anwesenheit von Menschen (abgesehen von Reparatur- und Wartungsarbeiten) nicht notwendig. Im Gegenteil, das unbeaufsichtigte Betreten der Roboter- Aktionsbereiche ist lebensgefährlich.
    Wird ein Mensch in diesen Bereichen erkannt, muss umgehend eine Notabschaltung eingeleitet werden. Aufgrund der ständigen Bewegung der Maschinen kann hier nicht mit herkömmlichen Bewegungssensoren oder videotechnischer Motion Detection gearbeitet werden.

    Da die Algorithmen nicht nur auf reine Bewegungserkennung ausgelegt sind, sondern auf Objekterkennung und -identifizierung, kann zwischen Mensch und Maschine unterschieden und in Sekundenschnelle die entsprechende Aktion veranlasst werden.

    Nach oben

    Digitale Haftraumsprechanlagen

    Die Digitale Haftraum Sprechanlage DHS-X ist ein digitales System zur intelligenten Haftraumüberwachung mit modularem und skalierbarem Hardware- und Software-Konzept für den Einsatz in Justizanstalten.

    Das DHS-X System ermöglicht die Sprachkommunikation zwischen den Hafträumen und den zugeordneten Amtsräumen, das Einspielen von Musikprogrammen, das Absetzen von Normal- und Prioritätsrufen, die Durchführung von Sammel- und Gruppendurchsagen, vielfältige Alarm-, Sabotage und Anzeigefunktionen sowie eine speziell für Justizanstalten optimierte Bedienung.

    Die weitgehend flexible Kombination neuester Technologien und Netzwerktechnik ermöglicht die Anpassung des Systems an nahezu alle Kommunikationserfordernisse. Die Anbindung an das übergeordnete PKE Security Management System (AVASYS®) sowie an Subsysteme wie Einbruchmeldeanlagen, Brandmeldeanlagen, Zutrittsmanagementsystemen u.v.a.m. ist möglich.

    Der Bediener findet ein komfortabel zu bedienendes, in klare Hierachien gegliedertes System vor, welches zu jeder Zeit den eindeutigen Status des jeweiligen Verantwortungsbereiches wiedergibt.

    Jeder Bediener bekommt vom System die Möglichkeiten und Funktionen zur Verfügung gestellt, die er seiner Aufgabe entsprechend bedienen darf und kann.

    Die einzelnen DHS-X Hardware Systemkomponenten, also Haftraumterminals, Bedienstationen, Sprechstellen und Zentralserver werden via Netzwerktechnik verbunden. Dadurch und durch die flexiblen und individuellen Konfigurationsmöglichkeiten, wird ein Höchstmaß an freier Gestaltung der Anlagenarchitektur gewährleistet und projekt- bzw. kundenspezifische Anforderungen können somit punktgenau umgesetzt werden.

    Nach oben

    Zutrittsmanagementsysteme

    AVASYS® bietet Bausteine zur Modellierung Ihrer Sicherheitsphilosophie, die durch den Kunden in Zusammenarbeit mit PKE zu einem kundenspezifischen Zutrittskonzept zusammengesetzt werden können.
    PKE bietet auch entsprechende Beratung zur optimalen Nutzung aller AVASYS® Funktionen im Bereich Zutritt für Ihr Unternehmen an.

    AVASYS® access bietet alle Funktionen, die man sich von einem modernen Zutrittsmanagementsystem erwartet. Dabei setzt PKE AVASYS® auf die volle Integration aller Zutrittsfunktionen in die Basis von AVASYS®.
    AVASYS® access wird von PKE ausschließlich im eigenen Hause entwickelt und ist unabhängig von Funktionskernen von Drittanbietern. Online, Offline und Funksysteme werden gleichermaßen unterstützt.

    Die Mandantenfähigkeit erlaubt, ein System so zu betreiben, dass mehrere Benutzergruppen (Mandanten, z.B. mehrere Firmen in einer gemeinsamen Liegenschaft) nur auf den jeweils von ihnen verwendeten Teil der Anlage Zugriff haben. Trotzdem handelt es sich dennoch um ein einheitliches, gesamtes System.

    Sonderlösungen ermöglichen die Verwendung eines Teils der Anlage (z.B. gemeinsame Hauptzugänge) durch mehrere oder alle Mandanten gemeinsam. Die Datenstruktur des PKE Zutrittsmanagementsystems ist so aufgebaut, dass die Möglichkeiten, Mandantenrechte zu definieren, den meisten Kundenwünschen angepasst werden können.

    Nach oben

    Videoüberwachungsanlagen

    PKE bietet die Möglichkeit mit seinem Videomanagementsystem (AVASYS® video) Kameras sämtlicher namhafter Hersteller (Axis, Bosch, Sony, etc.) einzubinden und über standardisierte Schnittstellen (z.B. ONVIF) zu managen.

    Verbunden mit der im eigenen Haus entwickelten Videoanalyse können somit auch die höchsten sicherheitstechnischen Anforderungen an moderne Videoüberwachungsanlagen abgedeckt und erfüllt werden.

    Nach oben

    Einbruchmeldeanlagen

    PKE ist zertifizierter Errichter von Einbruchmeldeanlagen und verfügt über das Know-How, Anlagen mit den höchsten Sicherheitsbestimmungen (u.a. Informationssicherheit zur Handhabung vertraulicher Daten und Informationen) zu errichten.

    Unsere bestens geschulten Mitarbeiter sind auf die Planung, Errichtung und Wartung der Alarmanlagen spezialisiert und werden auf dem Gebiet laufend weitergebildet.

    PKE bietet die Möglichkeit mit seinem Sicherheitsmanagementsystem (AVASYS®) Alarmanlagen sämtlicher namhaften Hersteller (ABI, Bosch, Siemens, etc.) einzubinden und über tiefintegrierte Schnittstellen zu steuern. Somit können auch die höchsten sicherheitstechnischen Anforderungen an moderne Einbruchmeldeanlagen abgedeckt und erfüllt werden.

    Nach oben

    Brandmeldeanlagen

    PKE ist zertifizierter Errichter von Brandmeldeanlagen und verfügt über das Know-How Anlagen mit den höchsten Sicherheitsbestimmungen zu errichten. Unsere bestens geschulten Mitarbeiter sind auf die Planung, Errichtung und Wartung der Anlagen spezialisiert und werden auf dem Gebiet laufend weitergebildet.

    PKE bietet die Möglichkeit mit seinem Sicherheitsmanagementsystem (AVASYS®) Brandmeldeanlagen sämtlicher namhafter Hersteller (Bosch, Siemens, Schrack/Hekatron, Esser, Zettler, etc.) einzubinden und über tief integrierte Schnittstellen zu steuern.

    In Österreich wird dazu die Norm F3003 erfüllt. Somit können auch die höchsten sicherheitstechnischen Anforderungen an moderne Brandmeldeanlagen abgedeckt und erfüllt werden.

    Nach oben

    Beschallungs-, Evakuierungsanlagen

    PKE ist zertifizierter Errichter von Beschallungs- bzw. Evakuierungsanlagen nach EN 54-16 bzw. EN60849 und verfügt über das Know-How Anlagen mit den höchsten Sicherheitsbestimmungen zu errichten.
    Unsere bestens geschulten Mitarbeiter sind auf die Planung, Errichtung und Wartung der Anlagen spezialisiert und werden auf dem Gebiet laufend weitergebildet.

    PKE bietet die Möglichkeit mit seinem Sicherheitsmanagementsystem (AVASYS®) Beschallungsanlagen sämtlicher namhafter Hersteller einzubinden und über tief integrierte Schnittstellen zu steuern. Somit können auch die höchsten sicherheitstechnischen Anforderungen an moderne Brandmeldeanlagen abgedeckt und erfüllt werden.

    Nach oben

    Logistiksysteme

    Seit dem Jahr 1999 entwickeln unsere branchenerfahrenen Spezialisten softwaregestützte Lösungen für die Produktions- und Prozessvisualisierung in der Logistik. Weltweit agierende Logistiker vertrauen europaweit auf unsere Lösungen für die Visualisierung, Analyse und Dokumentation dynamischer Prozesse und ihrer Schnittstellen zwischen Menschen und Maschinen. Unsere Software zeichnet alle Ihre Warenströme automatisch auf.

    Die von uns entwickelten Produkte nennen wir „Visual Location Management Systems“ (VLMS). Denn sie visualisieren, analysieren und dokumentieren in Echtzeit Ihre logistischen Prozesse. Das erreichen wir durch die Integration aussagefähiger Bilddaten mit Prozessdaten, Zustandsdaten und Lageinformationen.

    Deshalb steht Ihnen bei einer Sendungsrecherche immer die richtige Information direkt zur Verfügung. Unsere Systeme zeigen Ihnen nach wenigen Klicks, wo und in welchem Zustand sich ein Packstück befindet und welchen Verlauf es während der Lagerverweildauer genommen hat.

    Nach oben